Fachverband für Nährstoffkosmetik und orthomlekulare Kosmetologie

INCI ist die Abkürzung für "International Nomenclature Cosmetic Ingredients" (auf Deutsch: Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe).

Es handelt sich um eine EU-weit geltende Richtlinie zur Rohstoff-Bezeichnung in kosmetischen Produkten. Die INCI-Angaben müssen auf jedem Produkt bzw. seiner Verpackung stehen. Alle enthaltenen Inhaltsstoffe werden in der Reihenfolge ihres prozentualen Gewichtsanteils am Gesamtprodukt aufgelistet – Farbstoffen werden Index-Nummern mit dem Kürzel "Cl" zugeordnet, Duftstoffe werden als "Parfum" geführt.

 
 

Schadstoffe in der Kosmetik von A–Z

Diese Liste der meist vorkommenden Inhaltsstoffe in Kosmetik sowie die offen Links zu allen Details der jeweiligen Stoffe, wurde uns freundlicher Weise vom herstellerunabhängigen, internationalen Verbraucherportal KOSMETIKANALYSE zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie alle über 9'000 bewertete Inhaltsstoffe und über 50'000 neutral bewerteten Produktanalysen mit allen Details zu den entsprechenden Stoffen sehen möchten, finden Sie diese auf www.kosmetikanalyse.org

Welche Inhaltsstoffe als bedenklich oder sogar gesundheitsgefährdend eingestuft sind. erkennen Sie an der Kennzeichnung hinter der INCI-Bezeichnung:

◉ bedenklich
◉◉ gesundheitsgefährdend

Alle INCI-Bezeichnungen ohne Kennzeichen sind als unbedenklich eingestuft.

 
 

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

 

Diese Inhaltsstoff-Liste ließe sich noch unendlich weiterführen und ist keinesfalls als vollständig anzusehen. Die hier aufgeführten Inhaltsstoffe sind nur die  Substanzen, die wir am häufigsten in kosmetischen Hautpflegeprodukten  vorgefunden haben.

In der Rubrik Schadstoffe handelt es sich ebenfalls um eine Aufzählung der am häufigsten vorkommenden gefährlichen Inhaltsstoffe. Sie sollte keinesfalls als vollständige Aufzählung aller toxischen Chemikalien betrachtet werden, die man in Hygiene- und Körperpflegeprodukten finden kann. Die Absicht war, ein Bewusstsein dafür zu schaffen und deutlich zu machen, dass unsere Unwissenheit es den Herstellern solcher Produkte ermöglicht, uns so ziemlich alles vorzusetzen.

Warum verzichtet die Industrie nicht auf die vielen schädlichen Stoffe und warum werden diese Stoffe nicht von den Regierungen verboten?

Kann Kosmetik der Haut überhaupt noch gut tun? Hierzu befragten wir Günter W. Reichelt vom unabhängigen Verbraucherschutzportal kosmetikanalyse.org 

 
 
DGfH-Logonachbau-lichtblau-rapport-2.png